Veranstaltungen - Vorschau und Rückblick

Veranstaltungen - Vorschau

Weltgebetstag am 1. März 2019 -

Gemeinsamer Gottesdienst der BRÜCKE in der Christuskirche, Start 17:00 Uhr

„Kommt, alles ist bereit”: Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am
1. März 2019. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle.

Es ist noch Platz –  darum liebe Gemeinde, liebe Frauen und Männer der BRÜCKE, kommen Sie zum gemeinsamen Gottesdienst in die Christuskirche am Schwarzen Berge am Freitag, dem 1. März 2019, um 17:00 Uhr.

Erstmals im vergangenen Jahr haben die vier Kirchen der BRÜCKE gemeinsam den Weltgebetstag gefeiert. Es war ein schönes Fest, und hat uns bestärkt in dem Vorhaben, diesen jeweils am 1. Freitag im März stattfindenden Gottesdienst  an unseren vier Standorten gemeinsam zu feiern, reihum, jedes Jahr in einer anderen unserer Kirchen.

In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf – ein gemeinsames Fest von verschiedenen Konfessionen, über Ländergrenzen und Gemeindegrenzen  hinweg – das ist der Gedanke des Weltgebetstages, der in jedem Jahr von Frauen eines Landes gestaltet wird. In 2019 ist es Slowenien.

Mit offenen Händen und einem freundlichen Lächeln laden die slowenischen Frauen die ganze Welt zu ihrem Gottesdienst ein. Der Weltgebetstag ist in ihrem Land noch sehr jung. Seit 2003 gibt es ein landesweit engagiertes Vorbereitungs-Team. Insgesamt seit über 100 Jahren macht die Weltgebetstags-Bewegung sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft.

Am 1. März 2019 werden allein in Deutschland hundertausende Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen. Gemeinsam setzen sie am Weltgebetstag 2019 ein Zeichen für Gastfreundschaft und Miteinander: Kommt, alles ist bereit. Es ist noch Platz!                                                                                                            Kerstin Klewe

 Textauszüge: Lisa Schürmann, Weltgebetstag der Frauen/Deutsches Komitee e.V.